TOP

01.09.2015 | Dekotrends von der Tendence 2015

Inspiration für Gastronome und Hoteliers

Unsere Redakteurin Karen hat in Frankfurt die Tendence 2015, die internationale Messe für Interior und Dekoration, besucht. Hier stellt sie fünf Trends und Themen vor, die für Hoteliers und Gastronome interessant sein könnten.

 

Trend 1) Natürliche Tischdeko und EcoStyle

Zahlreiche Tendence-Aussteller setzen in diesem Jahr auf Deko mit natürlichen Materialien: viel unbehandeltes Holz, Baumstämme, Rattan, Sisal und Filz war auf der Messe zu sehen. Und auch bei der Tischware gibt es Eco-Trends. Besonders gut gefallen haben mir Farbe und Haptik der Raw Earth Kollektion von zuperzozial. Die formschönen Becher, Kannen, Teller, Eierbecher und vieles mehr werden aus biologisch abbaubarer Bambusfaser und Maispulver hergestellt und sind laut Standpersonal auch für die Gastronomie geeignet. 

 

Trend 2) Skandinavien

Ebenfalls natürlich und herrlich unaufdringlich kommt Tischdekoration mit skandinavischer Note daher. Blumenarrangements in Vasen mit klarem Design und zurückhaltenden Formen, Stühle und Tische aus hellem Holz liegen voll im Trend. Zarte Lampen aus Birkenholz – zum Beispiel vom finnischen Hersteller Visapaja – sehen über Tresen oder Restauranttischen gut aus. Am Stand von DekoTex spielten Birken ebenfalls eine große Rolle: Ganze Stämme, die auf Betonwürfel geschraubt wurden, dienten hier als über Kopf hohe Dekoration. Aber Achtung, Restaurants und Hotels müssen auf die Hygienevorschriften achten, falls sie echte Stämme in der Nähe von Essen und Getränken dekorieren möchten (z.B. als Buffetdekoration). 

 

Trend 3) Feuer und Flamme

Dekorative Feuerstellen oder Kamine mit Bio-Ethanol sorgen in Gastro-Locations für eine gemütliche, aber rauchfreie Atmosphäre. Diese Art Feuer ist nicht neu, aber weiterhin sehr beliebt. Was mir auf der Tendence außerdem gefallen hat waren die Leuchten mit künstlicher Flamme von der Firma apando. Vorteil: sie können auch in Innenräumen, z.B.  auf Tischen oder Buffets gefahrlos aufgestellt werden. Das Flammenimitat ist aus reiner Seide und flackert sehr natürlich. Wer dann das Licht etwas dimmt und seine Bar oder sein Restaurant mit groben Holzscheiten dekoriert, hat das Feuer und Flamme Thema perfekt umgesetzt.

 

Trend 4) Nostalgie und Industrie-Chic

Nostalgisches Geschirr und Deko-Elemente „aus der guten alten Zeit“ sind weiterhin en vogue. Auf der Tendence waren zahlreiche Emailleschilder zu sehen, die wohl nie aus der Mode kommen. Klassische „Mason Jars“, also Marmeladengläser, könnten ein innovatives Trinkgefäß für Ihre selbstkreierten Cocktails werden. Nicht so verspielt, aber ebenfalls nostalgisch kommt der coole Industrie-Chic daher. Er passt gut zu Restaurants, Cafés und Bars mit Betonböden und Sichtmauerwerk. Möbel aus Paletten und Weinkisten, Stühle aus alten Barrique-Fässern, riesige Fabriklampen sehen einfach super aus. Beim Tischschmuck ist Zurückhaltung gefragt: besondere Vintage-Küchenaccessoires oder frische Kräuter in Blechdosen passen zum Industrie-Chic. 

 

Trend 5) Blau

Sehr viele schöne Blautöne sind mir in diesem Jahr auf der Tendence in Frankfurt ins Auge gefallen. Egal ob bei Tischwäsche, Lampen, Kerzen, Geschirr oder Vasen, die maritime Farbpalette liegt voll im Trend. Besonders schön wirken die Farben, wenn sie als Farbverlauf dekoriert werden (Ombré-Dekoration). So können z.B. auf einer langen Hochzeitstafel blaue Kerzen in verschiedenen Größen und Farbabstufungen aufgestellt werden – in einem harmonischen Farbverlauf von dunkel bis hell.   

 

Zurück